parallax background

Projektstart Weltreise, der Weg ist das Ziel

Auf Entdeckungsreise in der Nibelungenstadt Worms
24. Oktober 2016
Auf Reisen durch Nepal
Hätte ich niemals angefangen zu reisen. Der Round Up, Teil 2.
4. November 2016
 

Sie wartet auf uns. Seit Monaten klopft sie an unsere Haustür, bittet uns, verfolgt uns, lässt uns nicht mehr los, verfolgt uns in unseren Träumen. Und wir. Wir gehen auf sie zu. Was alles mit ein paar ersten positiven Gedanken begann, ist jetzt greifbar nah. Wir öffnen unsere Türe, lassen sie herein und uns an die Hand nehmen.

Am nächsten Mittwoch nimmt sie uns dann mit und verführt uns mit ihrem Charme, mit ihrer geheimnisvollen Seiten und ihrer Abenteuerlust. Wenige Feminina haben so viel Ausstrahlung und die Kraft zur Verführung wie sie. Deswegen lassen wir uns gerne auf sie ein und gehen mit ihr mit.

Sie ist: die Weltreise!

Weltreise erprobtes Paar sitzt in einer Bar
Wir in einer Bar in Mexiko - Reiseerprobt, check!


Pläne schmieden, um sie über den Haufen zu werfen

Einmal um die Welt in acht Monaten, so lautet unser Plan. Westwärts wird es dann im Flieger losgehen, das heißt aus dem Osten kommen wir nächstes Jahr im Juli wieder zurück.

Ein Hin- und Rückflug nach Bogota ist zwar gebucht, doch der Rückflug hat den Hinflug nur erschwinglicher gemacht. In den Flieger zurück, der irgendwann im Dezember geht, werden wir nicht steigen. Unser Weg wird uns nicht zurück, sonder nur vorwärts führen.

"Wo wollt ihr denn überall hin?" Dieser Frage begegnen wir, sobald wir von unseren Weltreiseplänen erzählen. Dabei haben wir einen wagen Plan A, sind aber auch gerne bereit, ihn gegen einen Plan B oder C einzutauschen.


Unser Weltreise-Plan A

Auch Plan A ist aber nicht ganz ohne Planungslücken. Doch er führt uns nunmehr in jeden Falle nach Kolumbien, bevor wir dann dem Süden von Argentinien und Chile in Feuerland einen Besuch abstatten möchten. Entweder von Santiago de Chile oder Buenos Aires möchten wir dann zum Jahreswechsel nach Neuseeland fliegen. Oh ja - geliebtes Neuseeland, wir werden uns wieder sehen.

Zwei Monaten Zeit möchten wir uns für dieses traumhafte Land nehmen, bevor es irgendwo Richtung Asien geht. Richtung Asien könnten die Philippinen sein, Indonesien, oder aber noch nördlicher Vietnam, Kambodscha und Laos.

Who knows. Wir werden sehen, wo in Asien uns die Weltreise hintreibt. Klar ist aber, dass wir durch China bis hoch in die Mongolei möchten. Auf diese bin ich unglaublich gespannt, seitdem ich die tolle Dokumentationsreihe Long Way Round (dies ist ein Affiliate Link) gesehen habe. Und wenn dann noch Zeit ist, so soll uns die transsibirische Eisenbahn der Heimat auf dem Rückweg ein Stückchen näher bringen.

In Farbe sieht das dann in etwa so aus:

8 Monate Weltreise Placeholder
8 Monate Weltreise


Gebucht haben wir Erfahrungen, Abenteuer und Abwechslung

Wir freuen uns unglaublich darauf, auf dieser Weltreise viele neue, spannende Menschen kennenzulernen, neue Erfahrungen zu machen, unbekanntes Essen zu probieren, Wellen zu surfen, durch Urwälder und auf Berge zu wandern, tolle Fotos zu machen, Bücher zu lesen, Neues zu lernen und so vieles mehr.

Folge uns auf unserer Reise und wir nehmen dich mit, durch eine atemberaubende Zeit.

Auf Weltreise in Mexiko am Strand in der Abendsonne
In Puerto de Escondido in Mexiko am Strand


Von Not und Tugend uns so

Wir sind mit einem finanziellen Polster von circa 11 Tausend Euro pro Reisegruppen-Teilnehmer ausgestattet. Das wird uns keinen großen Luxus ermöglichen und wir freuen uns, die Not zur Tugend zu machen. So möchten wir verschiedene Angebote ausprobieren.

Die Anmeldung bei Work Away steht auf unserer Projektliste. Hierbei können wir im Austausch für Unterkunft und Logie ein paar Stunden am Tag arbeiten. Eine Kaffeeplantage in Kolumbien haben wir schon ins Auge gefasst und hoffen neben freier Unterkunft auch unser Spanisch aufzubessern, viel mehr über Kaffee zu lernen und eine spannende Zeit mit Einheimischen zu haben.

Des Weiteren möchten wir gerne irgendwo mal House Sitting ausprobieren. Zumeist reiche Leute überlassen hier vertrauenswürdigen Menschen -wie uns dann hoffentlich- ihre Hütten, um diese zu pflegen, Pflanzen zu giessen und mit etwaigen Hunden Gassi zu gehen, während sie selbst Urlaub machen.

Sicher lasse ich auch mein Couchsurfing-Account mal wieder aufleben und eine spannende Zeit ist vorprogrammiert.


Du bist gefragt!

Hast du Aufgaben für uns? So in etwa kennst du jetzt unsere Reiseroute und unseren Plan. Vielleicht willst du einer Person in einem Land, in dem wir sein werden, eine wichtige Botschaft übermitteln. Oder du hast dich mal irgendwo für soziale Projekte engagiert und weißt, dass Hilfe notwendig ist? Sollen wir einfach nur in ein bestimmtes Café gehen, bestimmte Leute treffen oder ein gewisses Essen probieren? Gib uns Bescheid in den Kommentaren oder schreibe uns eine Email.

Dann kommt noch ein bisschen mehr Schwung in die Reise.


Die Reise vor der Reise

Mit diesen Worten begebe ich mich in die letzten Tage, vor unserer Reise. Wir werden morgen unsere Möbel von unserer Wohnung im Herzen Kölns in ein abgelegenes Lagerhaus im fernen Düsseldorf transportieren.

Am Montag ist dann die Wohnungsübergabe, bevor wir die ersten zwei Nächte in Koblenz bei Freunden Couchsurfen werden. Und dann geht es ab, meine erste Weltreise, die westwärts startet und ich freue mich sehr darauf.

Pünktlich zur Weltreise ist auch der Instagram Account von Frau Wanderlust live gegangen. Dabei wird es viele spannende Bilder von vier Kontinenten geben. Auf Twitter gibt es spannende Kurzzeiler und auf Facebook tausche ich mich genauso gerne wie hier mit dir im Dialog aus.

Also! Lass uns starten! Y viva la vida ...

Christin Wanderlust
Christin Wanderlust
Frau Wanderlust zeigt dir Wege auf, wie du das Reisen und das Arbeiten in der Heimat verbinden kannst. Eine Weltreise muss dabei nicht immer heissen, dass du deinen Job kündigen und alles aufgeben musst. Also schau doch mal vorbei!

4 Kommentare

  1. Markus sagt:

    Hi Christin,
    Eine coole Sache, dass euch das jetzt so unmittelbar bevorsteht. Drücke euch die Daumen für eine schöne Reise 🙂

    Grüße
    Markus

  2. Kuno sagt:

    Vielleicht sieht man sich in Argentinien/Chile, Ende Dezember startet meine Weltreise dort 🙂
    Viel Spaß wünsche ich eucht, eine sichere Reise und ganz viele tolle Erfahrungen und Erlebnisse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.