parallax background

Eine Reise planen kann jeder! Hier liest du, wie es in 5 Schritten geht!

Beitragsbild Musikempfehlungen
Musikempfehlungen für die Seele und für alle Reiseverrückten
14. April 2017
Beitragsbild Surfen in Neuseeland
Lass den Traum vom Surfen in Neuseeland wahr werden
6. Mai 2017
 

Lass uns eine Reise planen! Püntklich dann, wenn zur Urlaubszeit die verdiente Auszeit ansteht, kommt uns genau dieser Gedanke.

Für einige bedeutet diese Idee, den Gang in ein Reisebüro. Dabei kann man auch gut und gerne alleine eine Reise planen. Okay, sein wir ehrlich. Es ist ein schon ein bisschen Aufwand, gleichzeitig macht es aber Spaß. Wenn du dir selbst eine Individualreise zusammenstellst, kannst du zudem zielgenau deine Ideen und Bedürfnisse umsetzen.

Und das Beste! Dieser Beitrag führt dich Schritt für Schritt durch alle notwendigen Teilprojekte, um deine eigene Reise um die Welt zu organisieren. Also! Anschnallen, Festhalten, los geht es!


Schritt 1 beim Reise planen: Reisen! Aber wohin soll es gehen?

Als erstes überlegst du dir natürlich, wo du denn hin reisen möchtest. Das klingt trivial? Sehr gut! Aber ich wollte dich ja immerhin Schritt für Schritt heran führen.

Also! Wo geht es hin, auf deiner Reise? Hierbei solltest du verschiedene Aspekte berücksichtigen:

Dieser erste, so triviale Schritt, braucht meist Einiges an Gehirnschmalz. Die eine Webseite, in der du alle deine Wünsche einträgst und die dir dann das passende Land ausspuckt, gibt es leider nicht. Deswegen umfasst dieser erste Schritt beim Reise planen die Recherche im Internet und in der realen Welt.

Du kannst Freunde fragen, Blogs lesen oder dich in einem Reiseforum umschauen. Lass dich inspirieren! (Oder, du fragst mal bei mir nach, ein kleines Repertoire hat sich ja bei mir schon angesammelt :-))

Reise planen: Reisedestination
Wer die Qual hat, hat die Wahl. Schön ist es fast überall - so wie hier am Balian Beach auf Bali.

 
 

Abenteuer ohne Risiko ist Disneyland.

- Doug Coupland
 
 

Schritt 2 beim Reise planen: Auf gehts - aber wer bringt mich ans andere Ende der Welt?

Wenn du dein Reiseziel gefunden hast, ist die Frage, wie du dahin kommst. Darum geht es in diesem zweiten Schritt beim Reise planen.

Verschiedene Reiseziele in Europa kannst du teilweise noch mit der Bahn oder dem Auto erkunden. Für die meisten Destinationen kommt als Reisemittel jedoch eher das Flugzeug in Frage.

Beim Buchen von Flugtickets, gibt es unzählige Möglichkeiten, Preise zu vergleichen. Gleichzeitig existieren zahlreiche Portale, über die du Flüge buchen kannst. Die meisten locken mit unlauteren Taktiken. Dabei werden besonders niedrige Preise in Suchmaschinen angezeigt. Am Ende kommen dann jedoch hohe Gebühren für aufzugebene Gepäckstücke und die Zahlung mit der Kreditkarte hinzu.

Ich selbst nutze die beiden Suchmaschinen Momondo (>>) und Idealo, um gute Flugangebote zu suchen. Bei der Buchung leiten dich beide Portale auf die Seiten der Billiganbieter weiter.

Idealo findet dabei oft die besten Preise. Momondo ist hingegen sehr flexibel. So zeigt Momondo beispielsweise alternative Flughäfen an, die in der Nähe deiner Suche und möglicherweise etwas billiger sind.




Bannerwerbung



Hat das Reisebüro beim Reise planen wirklich ausgedient?

Tatsächlich buche ich manchmal meine Flüge auch über mein Lieblingsreisebüro. Das Reisebüro Auf und Davon in Koblenz macht einen guten Job und ich bin gerne in dem entspannten, freundlichen Büro, wenn ich in der Nähe bin.

Einen Flug über das Reisebüro zu buchen macht in einigen Fällen Sinn. Zum Ersten ist es sinnvoll, wenn sich deine Flugdaten möglicherweise noch verschieben können. In diesem Fall hast du einen persönlichen Ansprechpartner. Zudem finden die Jungs vom Reisebüro oft super gute Verbindungen, wenn ich Gabelflüge benötige.


Schritt 3 beim Reise planen: Ein fahrbarer Untersatz muss her

Okay! Mittlerweile solltest du wissen, wohin du reisen möchtest und wie du dahin kommst.

Der nächste Schritt bei der Reiseplanung ist die Überlegung, wie du dich am Reiseziel fortbewegen möchtest. Je nachdem, wo du hin reist, machen Busse, Mietautos, Camperwagen, Trampen, Fahrradfahren oder Bahnfahren unterschiedlich viel Sinn.

Das Buchen von Mietautos oder Camperwagen von der Heimat aus, kann oft eine gute Wahl sein. So hast du die Sicherheit, dass ein fahrbarer Untersatz im Zielland auf dich wartet. Außerdem kennst du die (Versicherungs-)Bedingungen.

Portale, die Preise von mehreren Anbietern weltweit vergleichen, sind bspw. Billiger-Mietwagen.de, Mietwagen24.de oder Check24.de. Ein Test, wie die unterschiedlichen Anbieter bewertet wurden, kann hier für kleines Geld käuflich erworben werden.

Reise planen: das Auto
Diesen tollen Bus haben wir in Lombok gesehen. Leider stand der nicht zur Miete - doch mit diesem Wagen würde ich definitiv reisen. Du auch?


Wichtige Kriterien bei der Autobuchung im Ausland

Grundsätzlich ist es unglaublich wichtig, bei der Buchung auf die Versicherungsbedingungen zu achten. So bringt dir das billigste Mietangebot nichts, wenn du dann bei einem Unfall eine Selbstbeteiligung von fünf Tausend Euro erfüllen musst.

Ferner solltest du bei der Autobuchung auch die Bedingungen deiner Kreditkarte prüfen. So bieten manche Kreditkarten einen Versicherungsschutz bei Automiete an, wenn der Vorgang mit der entsprechenden Kreditkarte gezahlt wird.

Die Goldene Karte der Lufthansa macht das beispielsweise (wichtig: achte jedoch definitiv auf das Kleingedruckte). Deswegen habe ich diese Karte immer mit dabei und zahle im Jahr sogar circa 100 Euro dafür.

Ein zweiter Klassiker, im negativen Sinne, ist die Limitierung der freien Kilometer pro Anmietung. Dabei musst du beim Überschreiten einer erlaubten Kilometerzahl, mitunter nochmal einen gehörigen Batzen Bares oben drauf packen .


Schritt 4 beim Reise planen: Verweile und fühle dich wie zu Hause in schönen Unterkünften

Im nächsten Schritt werden wir dafür Sorgen, dass du Unterkünfte findest, in denen du dich wohl fühlst. Gute Unterkünfte sind hierbei ein wichtiger Teil einer gelungenen Reiseplanung.

Gerade wenn du mit mehreren Leuten oder als Familie unterwegs bist, kann es hilfreich sein, dir bereits vorab über die Art und Weise der Unterkunft Gedanken zu machen.

Reise planen: die Unterkunft
In Patagonien haben wir gezeltet - auch eine schöne Alternative, um zu nächtigen.


AirBnB hat die Welt des Reisens verändert

Ich selbst bin überzeugter Verfechter von AirBnb (>>) und buche mittlerweile ganze Urlaube auf dieser Plattform. Auf dem Portal vermieten Privatleute alles zwischen einzelnen Zimmern in ihren Wohnungen über ganze Wohnungen bis hin zu Häusern.

Ein durchdachtes Bewertungssystem ermöglicht dabei, wirklich gute Unterkünfte für ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis zu finden.

Immer wieder bin ich begeistert von AirBnB und frage mich, wie ich früher genächtigt habe...?

Reise planen: Bannerwerbung AirBnB
Bist du neu bei AirBnb? Dann melde dich über diesen Link an und sichere dir 35 Euro für deine allererste Buchung. (>>)
* Es gelten hier die AGB von AirBnb. Die Gutscheinhöhe kann sich im Zeitverlauf ändern (Stand: April 2017).


Wenn es schicker sein darf - Pensionen und Hotels

Um ein ansprechendes Hotel oder eine Pension zu finden, sind die Webseiten Tripadvisor.de (>>) und Booking.com (>>) zwei hervorragende Plattformen.

Tripadvisor selbst agiert hierbei als Suchmaschine für Unterkünfte (neben anderen Reise-Inhalten) und beinhaltet ebenso ein umfangreiches Bewertungssystem. Booking.com wiederum ist eine Plattform, über die du direkt deine Unterkünfte buchen kannst.



Lesetipp: wie du auf Reisen sonst noch übernachten kannst, liest du im Beitrag
Übernachten auf Reisen: das A und O für eine gelungene Zeit



Bewertungen als Erfolgsgarant beim Buchen von Unterkünften

Für alle drei Plattformen gilt, dass du unbedingt auf die Bewertungen achten solltest. Nur so kannst du sichergehen, dass deine Reise ein voller Erfolg wird. Manche Unterkünfte hören sich unglaublich gut an, haben aber nur 6 von 10 Punkten. In diesem Fall solltest du die Finger von dem Angebot lassen.

Bei AirBnb buche ich nur noch ab einer positiven Bewertung mit 4,5 Stern aufwärts, wobei 5 Sterne das Maximum sind. Alles was mit einer großen Anzahl von Nutzern (mindestens 10) mit 4,5 - 5 Sternen bewertet wurde, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit absolut super.

Sowohl bei Tripadvisor (>>) als auch bei Booking.com (>>) müssen meines Erachtens mindestens 4 Sterne her. Hierbei ist es für einen Anbieter schwer, über die Vielzahl der Bewertungen bei 5 Sternen zu landen.

Es gibt Gäste, die sich über alles beschweren. Da werden beispielsweise schonmal nur 2 Sterne für ein Hotel vergeben, weil die Bar nur bis 24 Uhr offen hat. Wen das nicht stört, der kann als Gast trotzdem eine tolle Zeit in einer Unterkunft haben.

Somit macht es Sinn, schlechtere Bewertungen für einen Ort detaillierter anzuschauen, wenn du hier grundsätzlich eine Buchung in Betracht ziehst.

 
 

Noch mehr zum Reise planen, findest du in meinem passenden e-Book

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte das e-Book als Dankeschön.

 
 

Please leave this field empty.

Ich werde gut auf deine Email-Adresse aufpassen!
Spam mag schließlich keiner von uns!

Buchcover: E-Guide Endlich Reisen Gehen
 

Schritt 5 beim Reise planen: Individuelle Reisen, individueller Reiseführer

Wenn du auf Reisen auf dich allein gestellt bist, bleibt nur eins. Du musst selbst selbst aktiv werden und dir deine Sehenswürdigkeiten raus suchen.

Grundsätzlich kannst du beim Reise planen auf drei Arten die wichtigen Highlights herausfinden.

  • Die erste Variante ist die billigere, aber auch aufwendigere. Sie lautet "fragen"!
    Du kannst Leute in Restaurants, in der Unterkunft oder auf der Strasse ansprechen und sie fragen.
    Was würden sie sich in ihrer Stadt anschauen, wenn sie hier Tourist wären?
    Das ist gleichzeitig eine fantastische Möglichkeit, um Leute kennenzulernen.

    Genauso gut kannst Mitreisende fragen, die schon länger in einem Land unterwegs sind.
    Tramper haben auch meist gute Ratschläge, wenn du die Chance hast, welche im Auto mitzunehmen.

  • Der zweite Weg ist der Klassische: ein Reiseführer im Buchformat. Je nach Anbieter eines Reiseführers wird hier mal Bild- und mal Textreicher über eine Reisedestination berichtet.
    Bei mir selbst wimmelt das Regal vor Lonely Planet (>>) Büchern und ich bin mit dem Buch für bisher jedes Land sehr zufrieden gewesen.
    Der Lonely Planet ist keine gebräuchliche Reiselektüre. Vielmehr gibt das Buch vor Ort Ratschläge, wo man übernachten kann, wenn mal kein Internet vorhanden ist. Das Werk verrät weiterhin, wo man gut essen kann und vor allem aber auch, was man sich ansehen sollte.

  • Last but not least und hierbei Nummer drei, ist die Wahl eines lokalen Guides.
    In einigen Ländern kannst du für bezahlbares Geld Reiseführer vor Ort anheuern, die dir auch in kleinen Gruppen Sehenswürdigkeiten zeigen.
    Eine Free Walking Tour ist beispielsweise immer ein guter Start (google das einfach mal für dein Reiseziel), um Städte zu erkunden. Ich werde aber auch auf dieser Seite eine Liste, mit empfehlenswerten Guides anlegen, die aus eigener, guter Erfahrung heraus, gute Dienste bereitstellen.



Lesetipp: In Reykjavik haben wir beispielsweise eine FreeWalkingTour gemacht. Mehr dazu liest du hier
Reykjavík, die nördlichste Hauptstadt Europas sagt Willkommen!



Noch mehr Freiheit mit Spontaneität im Gepäck

Mit diesen fünf Schritten, hast du das Reise planen erfolgreich abgeschlossen und deine Entdeckungen können starten.

Du weisst, wohin es geht und wie du zu deinem Reiseziel kommst. Außerdem hast du dir einen fahrbaren Untersatz vor Ort organisiert und gegebenenfalls schon vorab deine Unterkünfte rausgesucht. Last but not least unterstützt dich ein Reiseführer dabei, vor Ort die sehenswerten Highlights auszukundschaften. Perfekt!

Damit hast du dir deine individuelle Reise mit deinen eigenen Zielen und Inhalten zusammengestellt.

Wenn du nun noch ein bisschen Platz für Spontaneität im Gepäck hast, dann solltest du diese nutzen. Meist geht die Spontaneität mit einem größeren Zeitpolster einher. Mit diesem Geschenk solltest du dich auf möglichst wenige Vorab-Buchungen beschränken (insofern du nicht zur absoluten Hochsaison reist).

Vor allem in kleinen Gruppen, in der Nebensaison und natürlich abhängig vom Reiseziel, hast du eigentlich immer die Möglichkeit, auch vor Ort Unterkünfte zu buchen. Das gibt dir neben der Individualität dann auch noch die ultimative Freiheit zu Kommen und zu Gehen, wann du möchtest.

Reise planen: die Welt mit eigenen Augen ansehen
Sich die Welt mit eigenen Augen anzusehen, ist etwas Wunderbares. Ich tue das hier gerade, 2012 in Nepal.


Ein Angebot für alle, die ihre erste Reise planen

Wenn du zum allerersten Mal alleine beim Reise planen bist, kann dich dieses Projekt überwältigen. Solltest du daher etwas Unterstützung brauchen, so stehe ich sehr gerne zur Verfügung. Ganz egal, ob es sich um Mut, aufbringende Worte, Hinweise oder Fragen handelt. Schreibe mir einfach in den Kommentaren oder schicke mir eine Email. Ich beantworte alle Emails gerne und nach bestem Gewissen.

Was sind Deine Erfahrungen mit dem individuellen Reise planen? Was waren die Herausforderungen bei deiner Reiseplanung? Planst du gerade eine Reise und hast offene Fragen? Ich freue mich sehr, über dein Kommentar unten auf dieser Seite.



Hat dir dieser Beitrag beim Planen deiner Reise geholfen? Wenn ja, dann freue ich mich, wenn du deine Reise über meine Affiliate Links nutzt, insofern du über die Plattformen Momondo, Tripadvisor, Booking.com oder AirBnb buchst.

Für deine Buchungen erhalte ich eine kleine Provision. Du zahlst natürlich keinen Cent mehr. Alle Affilate Links sind in diesem Beitrag mit (>>) gekennzeichnet.

200x50 Best Price



Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne in deinen Netzwerken...
 
Christin Wanderlust
Christin Wanderlust
Frau Wanderlust zeigt dir Wege auf, wie du das Reisen und das Arbeiten in der Heimat verbinden kannst. Eine Weltreise muss dabei nicht immer heissen, dass du deinen Job kündigen und alles aufgeben musst. Also schau doch mal vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.